Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Bürgerservice / Soziales / Bildung / Kind im Dorf / Veranstaltungen / Podiumsdiskussion 17.05.2017

Podiumsdiskussion 17.05.2017

Computerspiele, Handy, Chatroom etc. –
die Angst der Eltern um ihre Kinder

Medien wie Fernseher, Handy, Computer oder Tablet nehmen mittlerweile eine zentrale Rolle im Alltag vieler Menschen ein. Vor allem auf Kinder und Jugendliche üben sie eine große Faszination aus und sind Teil ihrer Freizeit. Dabei ist deutlich zu beobachten, dass die Kinder immer jünger werden und den Gefahren des Internets ausgesetzt sind.

Zum Auftakt der Vortragsreihe von Kind im Dorf durften wir am 17. Mai 2017 im Pfarrsaal in Muntlix/Zwischenwasser Experten genau zu diesem Thema begrüßen. Mag. Andreas Prenn, Leitung der Suchtprävention, Gerhard Bargetz, Polizeiinspektion Feldkirch sowie Cornelia Müller (Supro) hielten zuerst einen kurzen Impulsvortrag. Dabei machten sie auf mögliche Gefahren aufmerksam, gaben aber auch sehr hilfreiche und praktische Tipps für einen guten Umgang mit den Medien. Es wurde deutlich, dass Medien eine klare Erziehungssache sind und Handys in der Volksschule überhaupt nichts verloren haben. Klare Regeln sind wichtig, an die sich die ganze Familie halten sollte.

Nach den Impulsvorträgen der Fachleute gab es noch genug Zeit für Fragen der Eltern. Medien sind aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken und bringen durchaus auch Chancen mit sich. Die Eltern bekamen tolle Ideen wie man im Familienalltag einen guten und positiven Einsatz der Medien mit den Kindern erarbeiten kann. In einem guten Miteinander und mit klaren Regeln kann das auch sehr gut gelingen.

Nach der Podiumsdiskussion wurden wir noch mit einem tollen Buffet des Elternvereins Batschuns verwöhnt. Ein herzliches Dankeschön an unsere Experten und an den Elternverein für diesen gelungenen Start in die Vortragsreihe von Kind im Dorf.

Cornelia Bechter, Projektgruppe Kind im Dorf