Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Augenblicke

Erlebnisse aus dem Kindergartenalltag
Wir sind zertifizierter Bewegungskindergarten

Wir sind zertifizierter Bewegungskindergarten

Am Donnerstag, 13. Oktober durften wir von Landesrätin Dr. Bernadette Mennel das Siegel "Vorarlberger Bewegungskindergarten" in Empfang nehmen. Der Kindergarten Muntlix ist der zwölfte Kindergarten der dieses Siegel in Vorarlberg mit Stolz tragen darf.

mehr ...

Zu Besuch im Teddykrankenhaus in Feldkirch

Zu Besuch im Teddykrankenhaus in Feldkirch

Das Teddybärkrankenhaus Feldkirch wurde dieses Jahr zum ersten Mal in Vorarlberg veranstaltet. Es wurde den Kindern im Alter zwischen drei und sechs Jahren die Möglichkeit gegeben, ihre kranken oder verletzten Kuscheltiere behandeln zu lassen. Die Behandlung wurde von „Teddyärzten“, Medizinstudenten und SchülerInnen der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Feldkirch durchgeführt. Auf spielerische Art und Weise erlebten die Kinder einen Krankenhausaufenthalt mit, ohne dabei selbst Patient zu sein.

mehr ...

So ein Theater - der Rollenspielbereich öffnet seine Türen

So ein Theater - der Rollenspielbereich öffnet seine Türen

Erste Wochen im Rollenspielbereich Manche Kinder durften schon bei einer Exkursion ins Teddybärkrankenhaus nach Feldkirch teilnehmen. Hier überlegte sich jedes Kind für das Kuscheltier eine Krankengeschichte. So hatte der Teddybär einen gebrochenen Fuß, der Drache hatte sich den Schwanz eingeklemmt und das Nilpferd hatte ein Loch im Hals. Um dieses Thema im Kindergarten weiter auszuführen, wurde im Rollenspielbereich ein kleines Krankenhaus eingerichtet. Die Kinder sind mit voller Motivation dabei, wenn es darum geht, sich gegenseitig mit einem Verband zu verbinden oder bei der Puppe Fieber zu messen. Sogar ein Wartezimmer haben die Kinder schon öfters selber aufgebaut und eingerichtet. Hier warten die Patienten dann, bis der Doktor kommt und sie behandelt. Neben dem Krankenhaus haben die Kinder natürlich auch die Möglichkeit sich zu verkleiden oder etwas feines zu kochen.

mehr ...

Kindergartenstart im September

Kindergartenstart im September

Gemeinsam starteten 42 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren im September in dieses Kindergartenjahr. Unser Jahr steht unter dem Motto "Ein Königreich für die Zukunft - mir luagand uf üsr Ländle". Als naturnaher Bewegungskindergarten liegt uns unsere Umgebung sehr am Herzen. Gemeinsam mit den Kinder machen wir uns dieses Jahr auf den Weg Nachhaltigkeit und Achtsamkeit mit und für unsere Zukunft zu leben.

mehr ...

Archiv 2015/2016

Erlebnisse und Ereignisse aus dem vergangenen Kindergartenjahr

mehr ...

Unser Nikolausfeier mit den Großeltern

Unser Nikolausfeier mit den Großeltern

Am 6. Dezember war unsere Nikolausfeier. Die Kinder haben voller Eifer Einladungskarten für die Großeltern gemalt und Lebkuchen als Überraschungsgeschenk für ihre Gäste gebacken. Im Pfarrsaal fand dann unsere Aufführung statt – vor großem Publikum wurden Lieder gesungen und die Nikolauslegende dargestellt. Der Nikolaus las natürlich aus dem goldenen Buch vor und verteilte die selbstgebastelten Nikolausverpackungen an die Kinder. Das Fest ließen wir dann gemütlich bei Tee und Keksen ausklingen.

mehr ...

Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir…

Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir…

Am 10. November feierten wir unser Martinsfest. In der Kirche sangen wir allen Besuchern unser gelerntes Martinslied vor. Die älteren Kinder studierten bereits im Vorfeld einen Sternentanz ein, den sie dann ebenfalls mit voller Stolz vorführten. Die selbstgewerkten Laternen kamen erst richtig zur Geltung, als wir noch einen kurzen Laternenumzug zum Kindergarten machten. Hier hatten wir Glück, dass das Regenwetter kurz eine Pause einlegte. Das Fest ließen wir dann gemütlich bei einer kleinen Agape ausklingen – vielen Dank allen Eltern, die etwas Leckeres gebracht haben.

mehr ...

Blitzeblank, blitzeblank, die Zähne sagen vielen Dank…

Blitzeblank, blitzeblank, die Zähne sagen vielen Dank…

Im November bekamen wir Besuch von Beatrix, die den Kindern vermittelte, wie ein Besuch beim Zahnarzt abläuft und wie wichtig es ist, die Zähne gründlich zu putzen. Gerne üben die Kinder das Zähne putzen.

mehr ...

Leuchte weit, leuchte weit…

Leuchte weit, leuchte weit…

Im Advent hatten wir ein ganz besonderes Ritual rund um das Thema Licht. Jeden Tag erzählten uns Ramses, ein Kamel, und sein Freund Abraham, der Rabe, einen Teil der Weihnachtsgeschichte. Sie brachten immer einen Gegenstand mit, den wir dann zum Adventweg legten. Bei unserem selbstgemachten Adventkranz durften die Kinder die Kerzen anzünden, passend dazu sangen wir ein Adventlied. Als kleines Adventsgeschenk bekam jedes Kind selbstgebackene Kekse in einer schönen Schachtel. Einen Tag vor Weihnachten werden wir im Kindergarten noch eine kleine Feier machen und die Geschichte zu Ende erzählen.

mehr ...

Schneeflöcken, Weißröckchen wann kommst du geschneit…?

Schneeflöcken, Weißröckchen wann kommst du geschneit…?

Dieses Lied sangen wir im Morgenkreis, in der Hoffnung, dass unser Spielplatz bald mit einer schönen Schneedecke bedeckt ist. Gleich nach den Weihnachtsferien konnten wir dann die Vormittage im Schnee mit viel Spiel und Spaß ausklingen lassen. Die Kinder hatten tolle Ideen: Schneemann bauen, riesige Kugeln formen, Schneeengel gestalten, die Rutschbahn in eine Rennbahn verwandeln… So hoffen wir weiterhin auf viel Schnee und schöne Spielerlebnisse im Schnee.

mehr ...

Ausflug zum Eislaufplatz

Ausflug zum Eislaufplatz

In der zweiten Jännerwoche gingen wir in Kleingruppen mit den Kindern Eislaufen. Der Gastraplatz in Rankweil bietet sich dafür sehr gut an. Es stellte sich heraus, dass wir schon sehr gute und schnelle Eisläufer haben und sie mit viel Ausdauer und Freude ihre Runden drehten. Eine kurze Pause mit Tee und Keksen motivierte die Kinder zusätzlich.

mehr ...

Das kleine Straßen 1x1

Das kleine Straßen 1x1

Im Jänner besuchte uns Ulrike vom ÖAMTC, um mit den älteren Kindern ein Verkehrssicherheitsprogramm durchzuführen. Den Kindern wurde spielerisch das richtige Verhalten im Straßenverkehr vermittelt. So durften sie üben, richtig über den Zebrastreifen zu gehen. Auch die Ampelregelung und die Wichtigkeit eines Kindersitzes wurden den Kindern gezeigt. Zum Schluss gab es noch ein Spiel, bei dem die Kinder lernten, wie wichtig Warnwesten und andere Leuchtstreifen sind. Beim Abschlussquiz zeigte sich, dass die Kinder schon sehr viel wissen und gut aufgepasst haben. In diesem Sinne sagen wir DANKE an Ulrike für die tolle Durchführung des Projekts.

mehr ...

Spiel und Spaß im Schnee

Spiel und Spaß im Schnee

In unserer Schneeaktionswoche in Furx, die wir gemeinsam mit den Gemeindekindergärten Batschuns und Dafins durchführten, erlebten die Kinder das Element „Schnee“ auf vielseitige Art und Weise. Am Rodelhügel konnten die Kinder gemeinsam eine Rodelstrecke bauen und diese dann ausprobieren. Einfache Schneespiele wurden gespielt und Schneeskulpturen gebaut. Am Zwergberg durften unsere Schianfänger den neuen „Zauberteppich“ ausprobieren und dann den Hügel hinunter sausen. Am Schlepplift fuhren unsere fortgeschrittenen Schifahrer. Besonders toll fanden sie die gebaute Schanze. Am Freitag gab es nach einer kleinen Übungsphase für das Rennen eine leckere Jause im Peterhof. Dann durften die Kinder beim Abschlussrennen ihren Eltern und Verwandten zeigen, was sie schon alles können. Große Fortschritte waren zu sehen. Ein Dank gilt allen Helfern, die uns in der Woche tatkräftig unterstützt haben – ohne euch, wäre diese Woche nicht möglich gewesen.

mehr ...

Buntes Faschingstreiben

Buntes Faschingstreiben

Am Rosenmontag machten wir im Kindergarten eine „Pyjamaparty“. Die Kinder fanden es lustig, einmal im Pyjama kommen zu dürfen. Bei verschiedenen Stationen wurden Tänze getanzt, Faschingsspiele gespielt und eine amüsante Mitmachgeschichte wurde erzählt. Am Faschingsdienstag durften sich die Kinder dann so verkleiden, wie sie wollten. Im Morgenkreis konnte jedes Kind sein Kostüm präsentieren, anschließend gab es eine leckere Faschingsjause. Mit Luftballons und Faschingsmusik wurden dann noch Spiele im Kreis gespielt. Der Spaß kam sicherlich nicht zu kurz.

mehr ...

Hören, Schauen, Zeichen geben…

Hören, Schauen, Zeichen geben…

Mit diesem Spruch übten wir die letzte Zeit das Überqueren einer Straße. In Gesprächen und mit Bilderbüchern wurde mit den Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr besprochen. Es gab zudem knifflige Rätsel zu lösen und wir lernten das Lied „Die Straße ist kein Hühnerhof…“. Diese Woche besuchte uns dann Polizistin Theresa vom Posten Sulz. Sie wiederholte mit den Kindern das Gelernte und dann durften sie ihr Können beim Zebrastreifen vorzeigen. Besonders interessant fanden die Kinder das Polizeiauto, das im Anschluss genau besichtigt wurde.

mehr ...